Aus dem Lockdown zum Europameister-Titel

Einen prächtigen Neustart aus der Corona-bedingten Wettkampfpause legte Cindy Friebel am vergangenen Wochenende hin: Bei der als Europameisterschaft ausgetragenen Challenge Kaiserwinkl-Walchsee holte die RSC-Triathletin nicht nur den Sieg in ihrer Altersklasse, sondern mit einer Zeit von 4:24:07 auch den überlegenen Gesamtsieg bei den weiblichen Amateuren.

Bei hochsommerlichen Temperaturen galt es in besonderem Maße mit den Kräften zu haushalten, waren doch auf der Mitteldistanz 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21 km Laufen zu absolvieren.

In dem hochkarätig besetzten Starterfeld zeigte sich Cindy bestens vorbereitet und ging nach 32:43 min. mit einigem Rückstand aus dem Wasser. Kein Grund zur Nervosität, denn jetzt folgte ihre Parade-Disziplin: Auf dem Rad fuhr sie wieder ein konstant schnelles Rennen und machte auf den zwei mal 45 Kilometern nicht nur Minute um Minute gut, sondern ließ der Konkurrenz keine Chance und baute sich bis zum Ziel mit einem Schnitt von knapp 39 km/h ein kleines Polster für die Laufstrecke auf. Dieses konnte sie gut gebrauchen, denn die Sonne brannte inzwischen gnadenlos hernieder. Cindy hielt dagegen, zeigte auch in der letzten Disziplin eine tadellose Leistung und konnte mit einer Laufzeit von 1:28:15 ihren Vorsprung auf die Zweitplatzierte auf mehr als zwölf Minuten ausbauen.

Cindy Friebel mit etwas Rückstand aus dem Wasser …

… aber in ihrer Paradedisziplin zeigt sie es allen.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    Schreibe einen Kommentar


    WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
    rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide