Frühjahrstraining in der Emilia Romagna


Die Emilia Romagna war heuer zum 19. Mal Ziel für das traditionelle Frühjahrstraining RSC. Aufgeteilt in bis zu vier Leistungsgruppen ging es am ersten Tag von Forli aus über die Ausläufer des Appennin zum Zielquartier nach Igea Marina bei Rimini. Von dort aus unternahmen die insgesamt 34 Teilnehmer an den folgenden Tagen – zum Teil bei Kaiserwetter – Sternfahrten auf flachem Gelände nahe der Küste oder ins bergige Hinterland. Ziele waren unter anderem San Marino, San Leo, die „Strada Panoramica“ entlang der Steilküste zwischen Cattolica und Pesaro, die Furlo-Schlucht zwischen Acqualagna und Fossombrone oder der Monte Carpegna, einst beliebter Trainingsort der italienischen Radsportlegende Marco Pantani. Trotz des gewaltigen Pensums von bis zu 900 Kilometern und über 11000 Höhenmetern kamen die geselligen Belange an den Abenden im Hotel Boston bei bester italienischer Küche und Rotwein nicht zu kurz.

„Gruppo Uno“ nach der Ankunft auf dem Monte Carpegna
„Gruppo Forza“ am Berg
Auf San Leo
Picknick mit Live-Musik auf Bertinoro
Auf San Marino
Gruppe Anderl

Schreibe einen Kommentar


WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide